Straßenbaumaßnahmen in der Region und insbesondere der Ausbau der L 335 Dachsenhausen – Braubach müssen weitergehen

Pressemitteilung

Mit den Straßenbauprojekten im Kreis und der Verbandsgemeinde Loreley muss es so schnell wie möglich weitergehen. Mit dieser Meinung stehen der hiesige Landtagsabgeordnete Roger Lewentz (SPD) und SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland nicht alleine da und haben sich deshalb an den zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM) in Diez gewandt. Beispielhaft trafen sich Lewentz und Weiland jetzt mit Aktiven der SPD Dachsenhausen an der L 335 in Richtung Braubach. „Der ursprüngliche Plan des Landesstraßenbauprogramms 2017/18 sah für die L 335 für die Jahre 2018 mit 700.000 Euro und unter Vorbehalt für 2019 einen Betrag von 1.050.000 Euro vor“, betont Mike Weiland jetzt bei dem Ortstermin. Dies ließ einen zügigen Baustart für den 2. Bauabschnitt mit einem Jahr Pause nach der ersten Baumaßnahme im oberen Teil erhoffen.

Im ersten Abschnitt waren bis zum Jahr 2016 bereits rund 2,75 Mio. Euro verbaut worden. „Die Menschen in der Region und die Pendlerinnen und Pendler sind zufrieden mit dem oberen Teilabschnitt“, erklären die beiden Vorsitzenden der SPD Dachsenhausen Ulrike Wilhelmi und Sebastian Haupt. Daher schließen sie und auch Roger Lewentz und Mike Weiland die klare Forderung gegenüber dem LBM Diez an: „Nun muss es auf der Strecke aber sobald wie möglich weitergehen!“

Etwa die Hälfte der Strecke von Dachsenhausen kommend bis Braubach im Zuge der L 335 ist Bestandteil des aktuellen Investitionsplanes 2018 – 2018. Für den Ausbau der verbleibenden rund 2,7 Kilometer langen Trasse ist nun aus landespflegerischen Gründen ein Planfeststellungsverfahren durchzuführen. Das liegt daran, dass die gegenwärtige Strecke hinsichtlich der Linienführung und Gradiente nicht mehr den Regeln der Technik entspricht und daher ein Ausbau im Bestand dort nicht infrage kommt. Es sind zudem Eingriffe im Bereich der Böschungen sowie auf der Talseite erforderlich.

Derzeit werden laut Auskunft des LBM die Unterlagen für das daher nötige Verfahren zusammengestellt und man geht davon aus, dass die Durchführung des Planfeststellungsverfahrens im 2. Halbjahr 2018 gestartet werden kann. „Mit unserer klaren Erwartung gegenüber dem LBM haben wir nochmals deutlich gemacht, dass der LBM nun mit entsprechender Power an die Maßnahme herangeht und das Verfahren forciert“, erklären Lewentz und Weiland. Der LBM schätzt als realistischen Startzeitpunkt der baulichen Umsetzung den Zeitraum ab Ende 2019 und verkürzt damit schon einmal die Wartezeit gegenüber jüngsten Presseverlautbarungen, in denen es noch hieß, nicht vor 2020 in die Baumaßnahme eintreten zu können.

Bürger und auch die Politik dürften bei allen Forderungen jedoch auch nicht den Fehler machen, anstehende Baumaßnahmen und Projekte gegeneinander auszuspielen. Alle Maßnahmen seien wichtig und die Menschen wollten auf ordentlichen Straßen fahren. Daher seien eben auch die oftmals bemängelten und teilweise auch verbesserungsbedürftigen Umleitungsstrecken notwendig. Allein schon die zahlreichen Umleitungen, die solche Baumaßnahmen mit sich brächten, lassen jedoch auch nicht die Umsetzung aller Maßnahmen auf einmal zu, sind sich die SPDler ebenfalls einig. „Die SPD wird dennoch kritisch, aber auch konstruktiv die notwendigen Straßenbaumaßnahmen im Rhein-Lahn-Kreis weiterverfolgen. Jede Möglichkeit eines früheren Baubeginns und auch der Beschleunigung von Projekten würde seitens der SPD selbstverständlich im Sinne der Pendler begrüßt“, so Kreisvorsitzender Mike Weiland abschließend beim Besuch in Dachsenhausen.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 873816 -

WebsoziInfo-News

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online