Einstimmige Nominierung für Kreisvorsitzenden Frank Puchtler

Aktuell

RHEIN-LAHN-KREIS | Nachdem Landrat Günter Kern als Staatssekretär ins Mainzer Innenministerium wechselt, nominierten der Kreisvorstand und die Kreistagsfraktion der Rhein-Lahn-SPD ihren Vorsitzenden Frank Puchtler einstimmig als Kandidaten für die Wahl zum Landrat des Rhein-Lahn-Kreises.

Der 51-jährige Familienvater, der sich in seiner Heimatgemeinde Oberneisen als Stellvertreter des Ortsbürgermeisters und seit fast 30 Jahren im Ortsgemeinderat engagiert, leitet in Mainz als Vorsitzender den Haushalts- und Finanzausschuss des rheinland-pfälzischen Landtages.

Nach dem Besuch der Grundschule in Oberneisen absolvierte Frank Puchtler das Abitur am Gymnasium in Diez und leistete anschließend seinen Wehrdienst in Koblenz und Montabaur, wo er als Truppführer eingesetzt war. Danach machte er bei der Nassauischen Sparkasse eine Ausbildung zum Bankkaufmann und besuchte die Sparkassenakademie, die er als Sparkassenbetriebswirt abschloss. Im Laufe seiner Berufslaufbahn war er in allen Sparten des Bank- und Finanzwesens und im örtlichen und Gesamtpersonalrat tätig.

Verwaltungserfahrung sammelt er seit 1999 als Stellvertreter des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Hahnstätten. Er ist seit 1994 Mitglied im Verbandsgemeinderat.

Seit 1999 gehört Frank Puchtler dem Kreistag des Rhein-Lahn-Kreises an. Er ist Mitglied im Kreisausschuß, im Sportstättenbeirat des Kreises, der Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Rhein-Lahn-Kreises und führt seit Jahren die Fraktion der SPD im Kreistag des Rhein-Lahn-Kreises

Neben seiner ehrenamtlichen Aufgabe als Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau ist der begeisterte Hobbyläufer und Feuerwehrmann Mitglied im Vorstand der Stiftung Scheuern, des Fördervereins der Sozialstation Diez, des Turnvereins Oberneisen und der Arbeiterwohlfahrt Aar-Lahn.

Die endgültige Wahl zum Kandidaten ist auf der Kreiskonferenz der Rhein-Lahn-SPD Anfang 2014 geplant.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.7.9 - 882419 -

WebsoziInfo-News

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online