60 Minuten SPD – Sport- & Bildungsinvestitionen im Rhein-Lahn-Kreis

Ankündigungen

Austausch mit Landrat Frank Puchtler, dem SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland und Bürgermeisterkandidatin Evelin Stotz

Bei der nächsten Ausgabe von „60 Minuten SPD“ wird sich alles um die Investitionen des Rhein-Lahn-Kreises in den Bereichen Sport & Bildung drehen. Auf Einladung der Gemeindeverbandsvorsitzenden und Bürgermeisterkandidatin der SPD Aar-Einrich, Evelin Stotz und des SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland wird Landrat Frank Puchtler aus seiner Sicht über die anstehenden Projekte und Maßnahmen berichten. Gerade in Katzenelnbogen, wo die Umsetzung des Sporthallensanierungsprogramms als erstes auf den Weg gebracht werden konnte, sollen die weiteren Vorhaben vorgestellt werden. „Für die SPD im Rhein-Lahn-Kreis gehören die Bereiche Bildung und Sport zu den wichtigsten Bereichen, weil sie Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen erfolgreichen Weg ins Leben ebnen“, so Mike Weiland. „Gerade mit Blick auf Katzenelnbogen, dem Startpunkt des Hallensanierungsprogramms des Kreises zeigt sich, dass dieses Programm wichtig für Schulen, Vereine und Verbände ist“, betont Evelin Stotz. Die SPD wird die nächsten Schritte erläutern und sich mit den Gästen darüber austauschen, so der SPD-Kreisvorsitzende weiter. Evelin Stotz ist sich sicher, dass die Investitionen in Bildung und den Sport weit über die Grenzen der neuen Verbandsgemeinde Aar-Einrich hinweg den gesamten Kreis wieder ein gutes Stück nach vorne bringen werden und dass dies in die Zukunft der jungen Generationen gut investiertes Geld ist.

Nach einem Input von Landrat Frank Puchtler und Mike Weiland werden die Gäste der Veranstaltung Gelegenheit zum Austausch haben. Nach exakt 60 Minuten des Austauschs und der Information ist die Veranstaltung beendet.

„60 Minuten SPD – Sport- und Bildungsinvestitionen im Rhein-Lahn-Kreis“ findet am Dienstag, 19. Februar 2019, von 19.00 bis 20.00 Uhr, in Katzenelnbogen, Einrichstraße 5, in der „Einrichschänke“, statt.

Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter aus dem Sport, Vereinen und Verbänden und alle, die Interesse am Thema haben, sind herzlich eingeladen und willkommen. Die Aktiven der SPD aus dem Rhein-Lahn-Kreis sowie des Gemeindeverbands Aar-Einrich freuen sich über Ihren Besuch.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 924673 -

WebsoziInfo-News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online