Zweites Nachwuchsförderprogramm der SPD Rhein-Lahn geht an den Start

Aktuell

Am vergangenen Wochenende fand das Kennenlerntreffen der Teilnehmer des 2. Mentoring-Programms der SPD Rhein-Lahn in Eschbach statt. Neben den Teilnehmern waren diesmal auch die Mentoren eingeladen, die in den kommenden zwei Jahren für die praktische Einführung des Nachwuchses in die Kommunal- und Landespolitik verantwortlich sein werden. 2016 rief SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland das erste Mentoring-Programm für Nachwuchspolitiker im Rhein-Lahn-Kreis ins Leben. Nach erfolgreichem Abschluss im Jahr 2018 war allen Verantwortlichen klar: Das Programm wird fortgesetzt! „Wir sind überwältigt von der hohen Anzahl an Bewerbungen, die uns aus allen Bereichen des Kreises erreicht haben. Anfangs haben wir mit zehn Mentees gerechnet. Nun starten wir mit 16 und freuen uns, dass unser Angebot von jungen Menschen angenommen wird“, so Pauline Sauerwein, die für die organisatorischen Aufgaben des Programms verantwortlich ist und 2016 selbst noch als Teilnehmerin mitmachte.

Sieben Mentoren haben sich bereit erklärt, einzelne Jungpolitiker individuell in die Abläufe ihres kommunalpolitischen Alltags zu involvieren. So werden neben dem Kreisvorsitzenden und Bürgermeister Mike Weiland auch Landrat Frank Puchtler, die Erste Kreisbeigeordnete Gisela Bertram, die Bürgermeister Michael Schnatz und Uwe Bruchhäuser, der Kreistagsfraktionsvorsitzende Carsten Göller und der Landtagsabgeordnete Jörg Denninghoff Mentoring-Mitglieder unter ihre Fittiche nehmen. Damit gewährleistet das Mentoring-Programm einen Durchlauf über die gesamte Bandbreite der Kommunal- und Landespolitik. Ziel des Programms ist es neben den praktischen Einblicken auch theoretisches Wissen an die Mentees zu vermitteln. Was sind die konkreten Prozesse in Gemeinde-, Verbandsgemeinderats- oder Kreistagssitzungen? Welche Methode führt zur optimalen Veranstaltungsorganisation? Wie funktionieren effektive Mitgliederwerbung, politische Diskussionsführung, und mittels welcher Parteistrukturen lassen sich Vorhaben bestmöglich in die Tat umsetzen? Fragen wie diese werden im Zuge des zweijährigen Programms mit Hilfe von ein- bis dreitägigen Seminaren und Workshops behandelt.

Nachdem in Eschbach das grundsätzliche Kennenlernen der Mentees sowie der Ansprechpartner erfolgte und Spielregeln für die Arbeitsweise innerhalb der kommenden zwei Jahre festgehalten wurden, ging es auch mit ersten Planungen los. Die erste Mentoring-Phase, in der die Mentees ihre Mentoren begleiten startet und schon im November findet das erste Wochenend-Seminar in Diez statt. Doch bei all der Ernsthaftigkeit des Programms, soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Kreisvorsitzender Mike Weiland versprach den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm, das sie als Gemeinschaft wachsen lässt und Freiraum für Vergnügen und Spaß bereithält.

Bereits jetzt ist man sich seitens der Förderer sowie der Geförderten sicher, dass es spannende, informative und freundschaftliche zwei Jahre der Zusammenarbeit werden.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001046282 -

WebsoziInfo-News

26.11.2020 11:22 Regine-Hildebrandt-Preis 2020 geht an zwei Vereine in Hessen und Mecklenburg-Vorpommern
Der diesjährige Regine-Hildebrandt-Preis 2020 der SPD geht an den Verein „Fulda stellt sich quer“ (Hessen) sowie den Förderverein „Miniaturstadt Bützow“ (Mecklenburg-Vorpommern). Der Preis ist insgesamt mit 10.000 Euro dotiert.Manuela Schwesig, Schirmherrin des Regine-Hildebrandt-Preises: „Mit dem Preis wollen wir diejenigen für ihr zivilgesellschaftliches Engagement auszeichnen, die sich oft an der breiten Öffentlichkeit vorbei für unsere Werte

25.11.2020 11:26 Gewalt an Frauen – „Das Thema geht uns alle an“
Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November hissen die SPD-Vorsitzende Saskia Esken und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil heute vor dem Willy-Brandt-Haus eine symbolische Fahne für die Opfer. Gemeinsam mit der Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Maria Noichl erklären sie: Saskia Esken:„Frauen haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben frei von Manipulation und frei von Gewalt.

24.11.2020 17:51 Wahlvorschlag zur Bundestagsvizepräsidentin
SPD-Fraktion schlägt Dagmar Ziegler als Bundestagsvizepräsidentin vor Der Pressesprecher der SPD-Bundestagsfraktion Ali von Wangenheim teilt mit: „Dagmar Ziegler ist heute von der SPD-Bundestagsfraktion für die Wahl zur Bundestagsvizepräsidentin vorgeschlagen worden. Dagmar Ziegler wurde im zweiten Wahlgang ohne Gegenstimme gewählt.“

20.11.2020 19:01 Kurzarbeitergeld: Planungssicherheit für Beschäftigte und Unternehmen
Mit dem heute verabschiedeten Beschäftigungssicherungsgesetz wird die die Regelung zur Erhöhung des Kurzarbeitergelds verlängert. Außerdem bleibt ein Hinzuverdienst in Kurzarbeit bis Ende des nächsten Jahres möglich. Das Gesetz schafft neue Anreize und finanzielle Verbesserungen für Weiterbildung während der Kurzarbeit, damit Beschäftigte auch in Zukunft eine gute Perspektive haben. „Mit der Kurzarbeit bauen wir eine Brücke

20.11.2020 19:00 Johannes Fechner zur Einigung für Berufe der Rechtspflege
Bei weitem nicht jeder Anwalt hat ein hohes Einkommen! Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Johannes Fechner erklärt, warum diese Einigung angemessen ist. „Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Es ist gut, dass wir uns nach langen Beratungen auch mit den Bundesländern auf die Gebührenerhöhung für Rechtsanwälte

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online