Theodor Sauerwein mit dem Jugendpreis ausgezeichnet

Pressemitteilung

Zu einem ganz besonderen Neujahrsempfang begrüßte in diesem Jahr die Vorsitzende der SPD Loreley Theresa Lambrich die zahlreichen Gäste im Rathaus in Weisel. „Denn in diesem Jahr darf ich Ihnen nicht nur im Namen der SPD Loreley für das kommende Jahr viel Glück, Gesundheit und Erfolg wünschen, sondern auch Mike Weiland begrüßen, der für die SPD Rhein-Lahn den Jugendpreis verleihen wird.“

Mike Weiland, Kandidat für das Amt des Bürgermeisters der VG Loreley, machte es spannend und referierte im Folgenden zunächst zum Thema Ehrenamt. "Wir können stolz sein, dass in Rheinland-Pfalz und auch hier in der Verbandsgemeinde Loreley so viele Menschen ehrenamtlich aktiv sind. Diese Ehrenamtler im Sport, in der Feuerwehr, im Deutschen Roten Kreuz, in weiteren sozialen Diensten, in den Kirchen, in der Kultur- und Jugendarbeit sowie im Landschafts- und Umweltschutz und in den Gewerkschaften leisten einen äußerst wertvollen Beitrag zum Funktionieren unserer Demokratie." Er erläuterte am Beispiel seiner Vita wie das ehrenamtliche Engagement die Persönlichkeitsentwicklung mit geprägt hat. "So ist es mir ein besonderes Anliegen das Ehrenamt zu stärken und schon Kinder und Jugendliche anzuführen. Als Bürgermeister werde ich eine Struktur schaffen, welche die Vorsitzenden von Vereinen und Initiativen wirkungsvoll unterstützt. So will ich einen Ehrenamtslotsen als kompetente Ansprechperson einrichten."

Mike Weiland ging auf die Idee des Jugendpreises ein, den die SPD Rhein-Lahn jährlich vergibt. „Nicht wir sind diejenigen, die die Preisträger aussuchen, vielmehr nehmen wir die Vorschläge aus der Bevölkerung auf und richten uns nach ihnen. Aus den eingegangen Vorschlägen hat uns besonders einer aus Weisel/Bornich beeindruckt, den wir schließlich auch ausgewählt haben.“

Spannend berichtete Weiland aus der Vita des Preisträgers und nach und nach wurde jedem im Raum klar, dass es sich nur um eine Person handeln konnte. Dieser sei seit seinem sechsten Lebensjahr begeisterter Leichtathlet und begann seine sportliche Karriere 2006 beim TV Weisel, dem er trotz zahlreicher Angebote bis heute treu geblieben sei. Früh sei auch sein Talent für Wurfdisziplinen entdeckt und gefördert worden – mit Erfolg: „Seit 2011 reihen sich Erfolge an Erfolge bei den Rheinland-Meisterschaften, im Deutschen Leichtathletikverband, beim Deutschen Rasenkraftsport- und Tauziehverband und beim Deutschen Turnerbund. Vordere Platzierungen und sogar Titel bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften, Südwestdeutschen Meisterschaften und Deutschen Meisterschaften reihen sich seitdem in verschiedenen Disziplinen dicht an dicht. Und das alles neben dem Abitur, das der Preisträger mit großem Erfolg abgeschlossen hat, und nun neben seinem Studium als Gymnasiuallehrer für die Fächer Sport und Biologie. Dieses Engagement, dieser Ehrgeiz und diese Selbstorganisation sind ein Vorbild und daher hat Theodor Sauerwein den Jugendpreis mehr als verdient!“

Theodor Sauerwein erhielt den Jugendpreis samt Urkunde und Umschlag aus den Händen von Mike Weiland, Theresa Lambrich, Günter Kern und Volker Bernhard, dem Ortsvereinsvorsitzenden der SPD Weisel, für sein beeindruckendes sportliches Engagement, seine Erfolge und seinen Einsatz in der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 998313 -

WebsoziInfo-News

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

01.06.2020 11:00 Gedenken an Walter Lübcke: Null Toleranz für Hass und Hetze
Am 2. Juni vor einem Jahr wurde Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet. Walter Lübcke galt und gilt vielen Menschen, die sich gegen Hass und Hetze und für ein demokratisches und vielfältiges Deutschland einsetzen, als Vorbild. Die SPD-Bundestagsfraktion tritt antidemokratischem, rassistischem und nationalistischem Gedankengut entschieden entgegen.  „Mutmaßlicher Täter war ein den Behörden bekannter Rechtsextremist. Ein etwaiges Netzwerk

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online