Starkes Team mit dem Kreisvorsitzenden Frank Puchtler für die VG Diez

Kommunales

Starkes Team mit dem Kreisvorsitzenden Frank Puchtler für die VG.

DIEZ | Mit großer Mehrheit wählten die Delegierten des SPD Gemeindeverbandes Diez unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Frank Puchtler ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Verbandsgemeinderat Diez. Fraktionsvorsitzender Günter Künzler aus Langenscheid führt die 41 Personen umfassende Liste mit erfahrenen Bewerberinnen und Bewerber generationenübergreifend aus den Gemeinden im Diezer Land und der Stadt Diez an. So sind mit Hans Wilhelm Lippert aus Scheidt, Harald Nöllge aus Holzappel, Reiner Schwarz aus Wasenbach und Lutz Henschel aus Altendiez vier Ortsbürgermeister auf der Liste der Sozialdemokraten für die Wahl am 25. Mai 2014.

Im einzelnen kandidieren:

1. Günter Künzler (Langenscheid), 2. Sigrun Jeschik-Henschel (Diez), 3. Lothar Labonte (Diez), 4. Volker Schellong (Altendiez), 5. Hans-Wilhelm Lippert (Scheidt), 6. Norbert Gerheim (Geilnau), 7. Dietmar Meffert (Diez), 8. Tanja Schnatz (Diez), 9. Michael Kürzinger (Birlenbach), 10. Jörg Holzhäuser (Altendiez), 11. Harald Nöllge (Holzappel), 12. Ulrike Ranft (Heistenbach), 13. Peter Heinbücher (Gückingen), 14. Maximilian Dommermuth (Holzheim), 15. Hans-Werner Gerheim (Geilnau), 16. Ali Hamdan (Diez), 17. Reiner Schwarz (Wasenbach), 18. Nedeljka Geis (Birlenbach), 19. Andreas Kraus (Altendiez), 20. Günther Herold (Langenscheid), 21. Achim Wagner (Holzheim), 22. Lutz Henschel (Altendiez), 23. Günter Müller (Geilnau), 24. Ilona Reinhard (Diez), 25. Robin Engelmann (Birlenbach), 26. Friedhelm Scheurer (Cramberg), 27. Egon Schulz (Holzappel), 28. Gabriele Mäncher (Altendiez), 29. Sybille Stuart (Diez), 30. Rainer Stahl (Holzheim), 31. Helmut Meyer (Steinsberg), 32. Frank Schmidt (Geilnau), 33. Lutz Nink (Altendiez), 34. Gönül Karatag (Diez), 35. Tobias Ohler (Birlenbach), 36. Mario Müller (Geilnau), 37. Petra Holzhäuser (Altendiez), 38. Helmut Ebert-Fürst (Diez), 39. Bernd Hartmann (Birlenbach), 40. Jörg Wohlmann (Altendiez), 41. Bernd Heyeckhaus (Wasenbach).

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001060278 -

WebsoziInfo-News

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online