SPD fragt nach: Schulanfang im Rhein-Lahn-Kreis

Pressemitteilung

Nicht nur die Schulferien sind zu Ende, auch die politische Sommerpause im Rhein-Lahn-Kreis hat mit der ersten Kreisausschusssitzung im zweiten Halbjahr ihr Ende gefunden. In dieser Sitzung hat sich die SPD-Kreistagsfraktion um ihren Vorsitzenden Carsten Göller nach den Entwicklungen in den Schulen des Kreises erkundigt.

 

Immer wieder in der Diskussion steht die Entwicklung der Schülerzahlen an den weiterführenden Schulen. Landrat Frank Puchtler konnte in seiner Antwort berichten, dass die Schülerzahlen weitgehend stabil bleiben. In allen weiterführenden Schulen im Kreis gehen 10.183 Kinder zur Schule. Zwar etwas weniger als im Vorjahr, aber auf einem stabilen Niveau. „Der viele Jahre befürchtete Einbruch der Schülerzahlen bleibt offenbar aus. Das heißt, wir werden auch weiterhin massiv in unsere Schulen investieren“, so Göller nach der Sitzung.

Ferienzeit bedeutet an Schulen auch immer Bauzeit. Zwar konnten nicht alle geplanten Maßnahmen in den 6 Wochen Sommerferien abgeschlossen werden, aber es wurden an den betroffenen Schulen Übergangslösungen gefunden. Das war nötig, weil gerade auch die Großprojekte im Rahmen des Turnhallenkonzepts aufwendig sind. In Katzenelnbogen und Lahnstein werden die ersten Vorhaben umgesetzt. Alle weiteren Turnhallen des Kreises werden folgen.

Auch nach der Situation im Schülertransport erkundigte sich die SPD-Fraktion. Puchtler führte dazu aus, dass die Schülerbewegungen sich verändern. Traditionelle Ort-Schul-Beziehungen brechen immer mehr auf und das hat Folgen für den Schülertransport. Außerdem ist auch der private Leifheit-Campus, nach seiner staatlichen Anerkennung, erstmals vom Kreis im Schülertransport zu bedienen. Die zahlreichen Baustellen im Kreis haben auch Auswirkungen auf den Busverkehr und erfordern einen hohen Koordinierungsaufwand für die Kreisverwaltung. „Baustellen sind oft ein Ärgernis und werden kritisiert, aber es wird im Kreis investiert und gebaut, das sollte man trotz Umleitungen auch anerkennen“, sagte Göller zu den Ausführungen von Landrat Puchtler.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 912564 -

WebsoziInfo-News

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

03.04.2019 19:10 Brexit – Was passiert, wenn Populisten mitmischen: Chaos.
Was passiert, wenn Populisten mitmischen: Chaos. Unsere Botschaft an die Menschen in Großbritannien ist klar: Die Tür für euch bleibt offen. Großbritannien gehört für uns zur Europäischen Union. Wir wollen, dass alle Menschen spüren, dass Europa für sie da ist. Mit guten Arbeitsbedingungen, sozialer Sicherheit, Investitionen in unsere jungen Menschen und in gute Ideen.  15

03.04.2019 19:09 Klimaschutz-AG formuliert Aufgaben – Verkehrsminister muss liefern
Der Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages hat sich heute mit den Zwischenbericht der Arbeitsgruppe 1 (AG) zum Klimaschutz im Verkehr der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität befasst. Die AG hat mehrere Maßnahmen erarbeitet. „Wir erwarten nun von Bundesverkehrsminister Scheuer, dass er seinerseits mutige Vorschläge zur Erreichung der Klimaziele im Verkehr vorlegt,

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online