SPD Abgeordnete unterstützen Fachschule für Landwirtschaft

Kommunales

Region.

Zu einem Gedankenaustausch über die Zukunft der Fachschulklasse für Landwirtschaft beim DLR Westerwald in Montabaur trafen sich die SPD-Landtagsabgeordneten Hendrik Hering und Dr. Tanja Machalet aus dem Westerwaldkreis, Thorsten Wehner (Kreis Altenkirchen) und Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis) mit den Verantwortlichen für die Fachschulklasse in der Verwaltung in Montabaur.

Hierbei stellten Gregor Brings, Abteilungsleiter Landwirtschaft und Günter von Wächter von der Landwirtschaftsabteilung die Ausbildungsmodule und die gute Entwicklung dieser Fachschule in Montabaur detailliert vor und erläuterten den Aufwand, der für den Erhalt dieser Dienstleitung, die der Fortbildung und Meisterausbildung junger Landwirte der heimischen Region dient, in Montabaur zu erbringen ist.

„Nachdem Landwirtschaftsstaatssekretär Thomas Griese die Grundsatzentscheidung, diese Ausbildung in Montabaur weiter zu ermöglichen, verkündet hat, sind wir heute hier um mit den Verantwortlichen über eine langfristige und zukunftsfeste Ausstattung dieses Ausbildungszweigs zu sprechen, so MdL Hendrik Hering, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion.

Für MdL Frank Puchtler, Vorsitzender des Haushaltsausschusses, wäre es schlicht nicht nachvollziehbar, dass man – bei allem Verständnis für sinnvolles Sparen – diese qualifizierte Ausbildung nicht mehr dort anbietet, wo es die Nachfrage gibt. Laut Auskunft des DLR ist sind für die kommende Fachschulklasse bereits 20 Anmeldungen eingegangen.

Auch Thorsten Wehner aus Wissen, agrarpolitischer Sprecher der SPD- Landtagsfraktion, begrüßt die Bereitschaft der Landesregierung, auch zukünftig die Fachschulklasse in Montabaur durchzuführen Im Einzugsbereich des DLR Westerwald-Osteifel bestehe eine hohe Nachfrage nach dem Fachschulunterricht Landbau. Eine Fortführung der Fachschulklasse am DLR komme den landwirtschaftlichen Schülern der Regionen Westerwald, Rhein- Lahn-Kreis und Limburg wie auch der Landwirtschaft im ganzen Land zugute.

Für MdL Dr. Tanja Machalet, in deren Wahlkreis das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) liegt, ist wichtig, dass dieses gemeinsame Gespräch in Montabaur auf eine Sicherung der Ausbildung ausgelegt ist. „Wir sind nicht die, die immer nur öffentlich Alarm schlagen und Forderungen stellen, sondern die, die nachhaltig an einer guten Lösung interessiert sind und uns dafür auch mehr als nur 5 Minuten für das Verfassen eine Pressemeldung nehmen,“ so die Abgeordnete.

Abschließend sicherte der heimische Landtagsabgeordnete Hendrik Hering dem DLR zu, dass man die Entwicklung der Fachschulklasse im Mainzer Landtag begleiten und die zukünftige Aufstellung im SPD-Arbeitskreis Landwirtschaft, Ernährung und Weinbau der SPD Landtagsfraktion in Mainz ansprechen werde.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 869932 -

WebsoziInfo-News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online