Kreisverband stellt Liste zur Kreistagswahl vor

Pressemitteilung

Vor zwei Wochen stellte die SPD Rhein-Lahn nicht nur ihr neues Wahl- und Arbeitsprogramm vor, in dem neben infrastrukturellen Maßnahmen wie Straßenbau, Digitalisierung, Glasfaserausbau und der Verbesserung des ÖPNV, auch viele Themen zur Daseinsvorsorge wie die Förderung der ärztlichen Versorgung und vieles mehr in Angriff genommen werden sollen. „Als starke Stütze für unseren Landrat Jörg Denninghoff möchten wir auch in den kommenden fünf Jahren eng mit der Kreisverwaltung und seinen Gremien zusammenarbeiten, um den Rhein-Lahn-Kreis zukunftsfähig und modern aufzustellen“, so Carsten Göller (Eschbach), der die Liste der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten zur Kreistagswahl anführt.

Neben Göller kandidieren entlang der Reihenfolge: Gisela Bertram (Bad Ems), Mike Weiland (Kamp-Bornhofen), Anette Wick, Manuel Liguori (Nassau), Adriana Kauth (Lahnstein), Lars Denninghoff (Allendorf), Marco Ludwig (Nastätten), Marc Schieche (Oberwallmenach), Roger Lewentz (Kamp-Bornhofen), Uwe Bruchhäuser (Bad Ems), Günter Kern (Weisel), Theres Heilscher (Kamp-Bornhofen), Jochen Sachsenhauser (Lahnstein), Yvonne Schulzki (Geilnau), Manja Gretzschel (Mittelfischbach), Judith Ulrich (Lahnstein), Egon Maxeiner (Kördorf), Michelle Wittler (Dausenau), Manfred Friesenhahn (Weisel), Alisha Mereu (Lahnstein), Günter Künzler (Langenscheid), Jörg Winter (Miehlen), Pauline Sauerwein (Bad Ems), Christian Zacarias (Diez), Gaby Fischer (Obernhof), Heiko Scheib (Mudershausen), Susanne Heck-Hofmann (Singhofen), Matthias Boller (Lahnstein), Ulrike Pflug (Rettershain), Recep Ünver (Diez), Marlene Meyer (Arzbach), André Frey (Oberwallmenach), Melanie Schönbach (Berndroth), Robert Wolf (Braubach), Benedikt Hanke (Lahnstein), Dennis Lenau (Balduinstein), Thorsten Heibel (Fachbach), Thomas Scholl (Oelsberg), Uwe Meckel (Oberneisen), Walter Ludwig (Lahnstein), Josef Hoffmann (Burgschwalbach), Frank Ackermann (Bad Ems), Peter Schleenbecker (Katzenelnbogen), Klaus Föhrenbacher (Katzenelnbogen), Benedikt Friesenhahn (Nastätten), Frank Mayer (Nievern), Wolfgang Bärz (Nastätten), Peter Meuer (Bad Ems), Peter Runkel (Kestert), Franz Josef Fetz (Arzbach).

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001491304 -

WebsoziInfo-News

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

11.02.2024 12:28 Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz
Die FDP blockiert das Gesetz kurz vor den wichtigen Verhandlungen auf EU-Ebene. Damit schwächt sie die Wirtschaft und verspielt Deutschlands Vertrauen in Europa, sagt Dagmar Schmidt. „Viele deutsche Unternehmen haben auf das europäische Lieferkettengesetz gehofft. Die FDP setzt durch ihre Ablehnung Deutschlands Vertrauen in Europa aufs Spiel. Im Gegensetz zu Hubertus Heil, der Kompromisse zu… Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz weiterlesen

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online