60 Minuten SPD: Glasfaserausbau weckte großes Interesse

Pressemitteilung

Volles Dorfgemeinschaftshaus in Reichenberg: Auf Einladung des SPD-Kreisverbands Rhein-Lahn sowie des Gemeindeverbands Loreley, die beide durch den Kreisvorsitzenden Mike Weiland und den stellvertretenden Gemeindeverbandsvorsitzenden Joachim Hewel vertreten waren, nahmen gut 30 Gäste gerne das Angebot der aktuellen Ausgabe der Informationsveranstaltung "60 Minuten SPD", die sich dieses Mal mit dem Glasfaserausbau durch das Unternehmen "Unsere Grüne Glasfaser" (UGG) im Rhein-Lahn-Kreis und der Verbandsgemeinde Loreley beschäftigte, an. „Die Menschen im ländlichen Bereich möchten Zukunftsentwicklung und vom neuesten Stand der Technik nicht abgehängt werden und zeigen sich daher in Zeiten von Homeoffice und Homeschooling, aber auch dem immer umfangreicher werdenden Infotainment-Angebot der Telekommunikationsanbieter offen für die digitale Welt“, so Mike Weiland und Joachim Hewel nach der Veranstaltung, die dank der Ortsgemeinde Reichenberg um Ortsbürgermeister Karl Heinz Goerke dort stattfinden konnte.

Zwar hatte sich - wie sich mangels mobilem Internetempfang in Reichenberg erst nach der Veranstaltung herausstellte - der eigentlich angekündigte Referent des Abends von der UGG, Jörg Ellerbrok, wenige Minuten vor Beginn per Mail wegen Stau von weiter weg auf der Anfahrt entschuldigt, jedoch sprang an dessen Stelle kurzerhand der SPD-Kreisvorsitzende Mike Weiland ein und referierte als Input zur Veranstaltung über die 4 Stufen Ausbauprogramms für Glasfaser im Rhein-Lahn-Kreis, dem sich alle Gemeinden, Städte und Verbandsgemeinden nach wie vor angeschlossen haben, jedoch auch über die konkreten Pläne der UGG im Rhein-Lahn-Kreis und speziell den Gemeinden in der Verbandsgemeinde Loreley wusste er ausgiebig zu berichten. Mike Weiland warf daher noch einmal den Blick auf das Zustandekommen des Breitbandprojektes im Rhein-Lahn-Kreis und die bereits erfolgte Ausbaustufe im gesamten Kreis. Derzeit befindet sich die 2. Stufe mit dem Anschluss von Krankenhäusern und sämtlichen Schulen in der Umsetzung. Danach soll es dann zunächst mit den Außenbereichen weitergehen. Jedoch dauere dies alles recht lange und benötige vor allem Bundes- und Landeszuschüsse sowie Eigenanteile der Gemeinden und Städte. Daher sei es gut, dass auch unter den Telekommunikationsanbietern Bewegung in den Markt gekommen sei und viele nun bereit sind, auch eigenwirtschaftlich den Glasfaserausbau außerhalb von Ballungsgebieten und großen Städten voranzubringen. Das beschleunigt den Ausbau und kostet weniger Steuergeld. Wie gewohnt ging es nach dem Input dann bei diesem kurzweiligen Veranstaltungsformat in die Frage- und Antwort-Runde und somit einen sehr informativen Austausch für alle Anwesenden. Und genau davon wurde bei 60 Minuten SPD an diesem Abend kräftig Gebrauch gemacht.

 

Für den Abend blieb trotz kurzfristiger Absage der UGG keine Frage offen, weil hier nicht nur Mike Weiland, sondern darüber hinaus auch Reichenbergs Ortsbürgermeister Karl Heinz Goerke sehr gerne für die Fragen der Menschen Rede und Antwort standen. In den nächsten Wochen wird die UGG beispielsweise auch in Reichenberg aktiv. Dann können die Menschen individuell auf deren häusliche Telefonanschlusssituation weitere Details absprechen. Alle anwesenden waren froh darüber, dass es der Verbandsgemeindeverwaltung Loreley gelungen ist, einen zeitnahen Ausbau in den dortigen Gemeinden zu ermöglichen. Bei Gebäuden, die im Zuge dieses eigenwirtschaftlichen Ausbaus, für den die Gemeinden und Städte im Kreis kein eigenes Steuergeld aufbringen müssen, aufgrund von zu weiter Außenlage oder sonstigen Gründen durch die UGG nicht berücksichtigt werden können, wird auch künftig weiter das Ausbauprojekt des Kreises in den kommenden Jahren ziehen. „Der Glasfaserausbau ist eine massive Aufwertung unserer Heimat für Familien und Standort für Betriebe“, so Mike Weiland und nicht zuletzt bedeutet es auch Wertsteigerung einer jeden Immobilie, die mit einem Glasfaseranschluss erschlossen wird.

 

Mit dem Ausbau und modernster Glasfasertechnologie wird der ländliche Bereich digital zukunftssicher aufgestellt, denn hier wird Glasfaser direkt bis ins Haus gelegt. Entfernungen zu Verteilungskästen, Wetter- oder klimatische Bedingungen spielen dabei entgegen früher genutzter Kupferleitungen dann keine Rolle mehr und Internetgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s werden ermöglicht. Ein Teilnehmer zeigte sich nach den 60 Minuten Informationen überzeugt: "Eine rundum sehr gelungene Veranstaltung" und richtete seinen Dank an Mike Weiland sowie Joachim Hewel für die Organisation. „Die Menschen haben Interesse an Zukunftsthemen und sind dankbar, wenn sie entsprechend Informationen zur Verbesserung der Lebenssituation und auch -qualität im Alltag erhalten“, so Mike Weiland und Joachim Hewel abschließend. In den kommenden Monaten wird es vorangehen und Zug um Zug mehr Gemeinden im Kreis angebunden. Aktuell ist die UGG im Bereich der Verbandsgemeinden Loreley sowie Bad Ems-Nassau aktiv.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001491250 -

WebsoziInfo-News

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

11.02.2024 12:28 Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz
Die FDP blockiert das Gesetz kurz vor den wichtigen Verhandlungen auf EU-Ebene. Damit schwächt sie die Wirtschaft und verspielt Deutschlands Vertrauen in Europa, sagt Dagmar Schmidt. „Viele deutsche Unternehmen haben auf das europäische Lieferkettengesetz gehofft. Die FDP setzt durch ihre Ablehnung Deutschlands Vertrauen in Europa aufs Spiel. Im Gegensetz zu Hubertus Heil, der Kompromisse zu… Dagmar Schmidt zum EU-Lieferkettengesetz weiterlesen

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online