Neue Ganztagsschule erhält Präsentbücherei

Bildung

Mittagessen im Dorfgemeinschaftshaus erfordert straffe Organisation

Der Ganztagsschulbetrieb in der Grundschule Hahnstätten entwickelt sich überaus positiv. Das berichtete Schulleiter Albert Perabo beim Besuch des SPD-Landtagsabgeordneten Frank Puchtler.

Hahnstätten.

Schulleiter Albert Perabo und Lehrerin Claudia Seidel unterrichteten den Gast über eine insgesamt positive Entwicklung, obwohl man mit der Einführung des Ganztagsschulbetriebes ja «Neuland» betreten habe und sich sicherlich noch in einer gewissen Lernphase bewege. Aktuell zählt die Schule 117 Ganztagsschüler.

Verbandsgemeindebürgermeister Volker Satony und Hans-Rainer Müller von der Verbandsgemeindeverwaltung, die ebenfalls an dem Gespräch beteiligt waren, freuten sich ebenso wie die beiden Schulpädagogen, über die von Puchtler mitgebrachte Bewilligung von 10 000 Euro für die Einrichtung einer Lesecke. Diese von der Landesbibliothek fachlich betreute Einrichtung soll nach Aussage von Claudia Seidel wahrscheinlich im Mai des kommenden Jahres als Präsentbücherei eingerichtet werden. Hier werden im Vorfeld Abstimmungsgespräche mit der Gemeindebücherei stattfinden, um die seit vielen Jahren herausragende Kooperationsarbeit mit der Schule auch weiterhin durchzuführen.

Von den pauschal für den Betrieb einer Grundschul-Ganztagsschule bereitgestellten 40.000 Euro wurden für die Einrichtung einer Schlafstelle, von Ruheräumen, Material für die AGs bereits Gelder ausgegeben. Die derzeitige Lösung für die Einnahme des Mittagsessens (im Dorfgemeinschaftshaus) fordert eine straffe Organisation, da die Zeit für Hin- und Rückmarsch von der Pausenzeit abgeht, war zu hören. Das Essen selbst sei gut und ausreichend, bisher gab es keinerlei Beschwerden.

In Blickrichtung Mensa-Bau und Ganztagsschulbetrieb in der benachbarten Realschule plus gab Volker Satony bekannt: «Bauantrag läuft, Zuschussantrag wurde gestellt.» Mit einem Baubeginn könnte im Frühjahr gerechnet werden. Die Entscheidung für die Ganztagsschule wird für den Beginn der Weihnachtsferien erwartet.

 

Homepage Aar SPD

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 866717 -

WebsoziInfo-News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online