SPD Nassau ehrt „Männer und Frauen von Format“

Pressemitteilung

Auf dem Bild zu sehen in der 1. Reihe von links nach rechts: Karl-Heinz Schönrock, Angela Baum, Reinhilde Heck, Petra Schönrock-Wenzel, Gerd Danco, Frank Puchtler, ganz vorne Ali Karagöl. In der 2. Reihe von links nach rechts: Günter Kern, Herbert Baum, Bernd Glahn, Werner Konrad, Karl-Heinz Jüngling, Horst May, Lothar Hofmann.

NASSAU. Bei der feierlichen Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Nassau, Dienethal und Hömberg im AWO-Zentrum „Kaffeekanne“ stand die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder im Mittelpunkt. Landrat Günter Kern und der Kreisvorsitzende Frank Puchtler nahmen die Ehrungen vor und sagten Dank für die Treue zur sozialdemokratischen Partei.

„Ihr habt alle viel in den Gemeinden, in denen ihr lebt, und für die Menschen, die euch beruflich anvertraut gewesen sind, geleistet“, hob Landrat Kern in seinen einführenden Worten hervor. „Damit“, ergänzte Frank Puchtler, „habt Ihr auch viel für das gute Ansehen unserer SPD in der Region getan und das Nassauer Land gestärkt“. Für den SPD-Ortsverein dankte Herbert Baum den „Männern und Frauen von Format“, die sich für ihre Mitmenschen und das Gemeinwohl stark machen.
An der Spitze der Ehrenliste stand ein 50jähriges Mitglied, das als Landrat und Regierungspräsident große Verantwortung getragen hat. Gerd Danco wurde von Frank Puchtler die Ehrenurkunde überreicht und Günter Kern steckte dem Jubilar die goldene Ehrennadel an das Revers. Ehrenurkunde und silberne Anstecknadel konnten für 40jährige Mitgliedschaft der Stadtbürgermeister a.D. und Träger der Freiherr-vom-Stein-Plakette, Karl-Heinz Schönrock, der ehemalige Beigeordnete seiner Heimatgemeinde Sulzbach, Horst May, und aus dem Ortsteil Bergnassau Reinhilde Heck, die viele Jahre in Köln und Brühl am Rhein tätig war, entgegennehmen.
Auf 30 Jahre Mitgliedschaft und mindestens ebenso langes Engagement für ihre Gemeinde und die Gemeinschaft konnten zurückblicken: Karl-Heinz Jüngling, ehemaliges Gemeinderatsmitglied in Dienethal, der stets hilft, wenn er gebraucht wird. Petra Schönrock-Wenzel, ehemalige Stadt- und Verbandsgemeinerätin, ununterbrochen in der Partnerschaft mit Pont-Château aktiv, engagierte Musikerzieherin und Mitglied bekannter Musik- und Chorensembles. Angela Baum, viele Jahre bei der AWO aktiv, saß im Stadtrat, liebt aber Bewegung und den Sport. Bernd Glahn, Scheuern, vor einigen Jahren aus dem Raum Göttingen zugezogen, wo er als stellvertretender Ortschef tätig war. Werner Konrad, Dienethal, Kfz-Meister mit dreißigjähriger Berufserfüllung in den Heimen Scheuern.
Landrat Günter Kern und MdL Frank Puchtler freuten sich, mit Nazire Karagöl und Ali Karagöl zwei Parteimitglieder für 25jährige Treue auszeichnen zu können, die sich für die Integration und deutsch-türkische Verständigung einsetzen. Herbert Baum durfte allen Geehrten noch ein Präsent des Ortsvereines überreichen und der Versammlung die Grüße der Mitglieder ausrichten, die nicht persönlich an ihrer Ehrung teilnehmen konnten.

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 819963 -

WebsoziInfo-News

21.11.2017 20:36 SPD-Chef zum Scheitern von Jamaika – Es ist genügend Zeit
Nach dem Scheitern der Sondierungen zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen geht SPD-Chef Martin Schulz davon aus, dass jetzt die Wählerinnen und Wähler das Wort haben. Für eine Große Koalition, bekräftigte Schulz, stehe die SPD nach wie vor nicht zur Verfügung. Die FDP hat sich davon gemacht und Angela Merkel steht jetzt ohne Verhandlungspartner für

21.11.2017 20:33 Die FDP hat Angst vor der eigenen Courage
Im Interview mit der Funke Mediengruppe erläutert Carten Schneider die Position der SPD und die mangelnde Ernsthaftigkeit der Freidemokraten. Das Interview auf spdfraktion.de

21.11.2017 18:33 Siemens steht in der Verantwortung – kein Kahlschlag im Osten
Die bekannt gewordenen Pläne von Siemens zum Arbeitsplatzabbau sind nicht hinnehmbar. Ein Unternehmen mit Milliardengewinnen kann nicht die ohnehin schwachen Industriestrukturen in Ostdeutschland erheblich weiter schädigen, wie es durch die beabsichtigte Schließung der Werke in Leipzig und Görlitz und durch den geplanten aber noch unklaren Verkauf des Werks in Erfurt beabsichtigt ist. „Siemens sollte als

19.11.2017 19:01 „Das wird eine Koalition des Misstrauens“
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles kritisiert das Gegeneinander der Jamaika-Parteien. Und sie erklärt, was die SPD-Fraktion tun muss, um die Menschen wieder besser zu erreichen. Interview mit Andrea Nahles von der Funke Mediengruppe auf spdfraktion.de

16.11.2017 09:26 Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf
Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den „Jamaika“-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit „Trippelschritten“ könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. „Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online