Aktionsplan – Gesundheitsversorgung im Rhein-Lahn-Kreis

Gesundheit

Der Stv. Ministerpräsident Karl-Peter Bruch bei seiner Rede auf der von dem Kreisvorsitzenden Frank Puchtler geleiteten Konferenz der Rhein-Lahn-SPD

Die Kreis-SPD setzt sich für die ärztliche Versorgung im Rhein-Lahn-Kreis ein

RHEIN-LAHN-KREIS. Im Rahmen ihrer Kreiskonferenz verabschiedete die Rhein-Lahn-SPD einstimmig einen von Ihrem Kreisvorsitzenden Frank Puchtler eingebrachten Antrag. In dem Antrag wird der SPD-Kreistagsfraktion vorgeschlagen sich im Kreistag für einen Aktionsplan – Gesundheitsversorgung im Rhein-Lahn-Kreis einzusetzen. Die Gesundheitsversorgung auf dem Land entwickelt sich vor dem Hintergrund der Altersstruktur der Ärzte zu einem ernstzunehmenden Thema bei dem mittelfristig die Versorgung im Rhein-Lahn-Kreis gefährdet sein könnte. In Ergänzung zu dem auf Landesebene initierten Masterplan bei dem verschiedene Institutionen im gesundheitlichen Bereich zusammenarbeiten, erscheint es aus Sicht der Rhein-Lahn-SPD sinnvoll einen "Aktionsplan Gesundheitsversorgung im Rhein-Lahn-Kreis" auf den Weg zu bringen.

Ziel des Aktionsplan soll es sein durch die Vernetzung aller Institutionen im Gesundheitswesen im Rhein-Lahn-Kreis alle Möglichkeiten auszuloten um dauerhaft die ärztliche Versorgung im Rhein-Lahn-Kreis flächendeckend sicher zu stellen. Dabei ist es, so die Rhein-Lahn-SPD, erforderlich dass alle Kräfte in unserem Kreis gemeinschaftlich an Lösungen arbeiten und gezielte Maßnahmen unter Einbindung der Kassenärztlichen Vereinigung, die ärztliche Versorgung sicherzustellen hat, zu ergreifen. Zu Beginn der Kreiskonferenz hatte Landtagsabgeordneter David Langner in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Ebenen in der Partei vom Ortsverein über den Gemeindeverband bis zum Kreis- und Landesverband betont. In seiner Rede sprach der stellvertretende Ministerpräsident Karl Peter Bruch wesentliche Eckpunkte der aktuellen Landespolitik wie den kommenden Landeshaushalt 2011 und den Entschuldungsfonds, mit dem die Kommunen entlastet werden sollen, an. Landrat Günter Kern ging auf zahlreiche Themen im Rhein-Lahn-Kreis wie die Bereiche Bildung, Kindertagesstätten, Energieversorgung und Verkehrsinfrastruktur ein. In der Aussprache zeigte sich eine deutliche Unterstützung der Delegierten zu den Themen der Kreis- und Landes SPD. Unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Frank Puchtler wurden abschließend die Vertreter für die Landesvertreterversammlung mit dem Parteiratsvorsitzenden der SPD Rheinland-Pfalz Roger Lewentz an der Spitze und die Ersatzvertreter gewählt.

"Wir setzen auf solidarische Lösungen und werden uns mit aller Kraft dafür einbringen", so Kreisvorsitzender Frank Puchtler in seinem Schlusswort, "dass Ministerpräsident Kurt Beck und Landrat Günter Kern ihre gute Arbeit fortsetzen können".

 

Homepage SPD Rhein-Lahn

 

WebsoziCMS 3.6.9 - 856296 -

WebsoziInfo-News

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

12.04.2018 08:21 WebSoziCMS: neue Version 3.6. ab sofort aktiv
Wir freuen uns, euch ab sofort das WebSoziCMS in der Version 3.6. zur Verfügung stellen zu können. Neben diversen Bugfixes und Optimierungen (viele Beschreibungen im Admin-Menü sind nicht mehr starr, sondern passen sich den Gegebenheiten bzw. Möglichkeiten des ausgewählten Layoutes an) umfasst die neue Version folgende Neuerungen: – der Editor erlaubt die Wiederherstellung noch nicht gespeicherter

12.04.2018 08:17 Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur aktuellen Debatte um die Kohle-Kommission. „Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden. Aufgaben von der Größenordnung wie der Ausstieg aus der Kohleverstromung nach dem Ausstieg aus der Kernenergie, löst man am besten im Konsens. Die SPD kann Strukturwandel, sie lässt die Kohlekumpels nicht ins Bergfreie fallen.

12.04.2018 08:15 Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer – Sicherung des Aufkommens hat Priorität
Erwartungsgemäß hat das Bundesverfassungsgericht die Regelungen zur Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, muss eine Reform nun umgehend in Angriff genommen werden. Ziel ist die Sicherung des bisherigen Grundsteueraufkommens für die Kommunen. „Das Bundesverfassungsgericht hat die Einheitsbewertung des Grundvermögens in den alten Bundesländern ab dem Stichtag 1. Januar 2002 für verfassungswidrig

Ein Service von websozis.info

 

Wetter-Online